Sprengung des AfE-Hochhauses in Frankfurt/M

Morgengrauen in Frankfurt. Leichter Nebel liegt über der Stadt. Die letzten Stündchen des AfE-Hochhauses sind gezählt.Der Bereich um den Turm ist bis zu 250m weit abgesperrt.Feuerwehr und Rettungsdienst stehen für alle Eventualitäten bereit.Hobbyfotografen und -filmer richten sich ein.
Das mediale Interesse ist groß.
Die Polizei schätzt die Zuschauerzahl auf etwa 30000 Menschen.
Kurz nach Zehn. Tausende Kameras richten sich auf den Turm.
10 … 9 … 8 … 7 … 6 … 5 … 4 … 3 … 2 … 1 …
Eine gigantische Staubwolke rollt an.
Die gesamte Umgebung ist von feinem Staub bedeckt.
In einer Seitenstraße spielen einige Anwohner auch Sprengung 😉
Die Einsatzkräfte reinigen ihre Fahrzeuge.DekonplatzDie Stadtreinigung versucht der Staubmassen Herr zu werden.Was bleibt, ist ein riesiger Trümmerhaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.